E3 – Turniersieg beim 2003/2004 Turnier der Spvgg Stuttgart-Ost!

E3 – Turniersieg beim 2003/2004 Turnier der Spvgg Stuttgart-Ost!

Nach der teilweise ernüchternden Staffelrunde ging es am 01. Juni auf die Waldebene Ost zu unserem ersten Feldturnier der Saison. Ohne zu wissen, wo wir so recht stehen, waren die Erwartungen nicht allzu hoch. Außerdem war es das „Abschiedsturnier“ für Interims-Coach Kai, der das Amt nun an Jonas abgibt. Für beide eine gute Möglichkeit für einen geordneten Übergang.

Das erste Spiel gegen die Jungs aus dem Fasenenhof konnten wir unerwartet hoch mit 5:0 gewinnen – ein tolles Gefühl nach unserer Durststrecke! Wir können es also doch noch. Die vielen Passübungen im Training machten sich bezahlt und so kamen schöne Kombinationen zustande. Allerdings wurden wir auch defensiv nicht stark gefordert. Das war im nächsten Spiel gegen die 2003er Jungs aus Echterdingen schon ganz anders. Nach einem schönen Treffer für uns zum 1:0 kassierten wir kurz darauf durch fehlende Abwehrarbeit den Ausgleich und waren bei wenig Laufbereitschaft am Ende der Niederlage näher als der Gegner, konnten das Unentschieden aber über die Zeit retten. Im letzten Spiel der Vorrunde ging es gegen die 2005er (!) Jungs vom FC Stuttgart aus Cannstatt. Hier taten wir uns gegen körperlich unterlegene, aber spielerisch und kämpferisch beeindruckende Gegner zunächst schwer und konnten trotz hochkarätiger Chancen lange kein Tor erzielen. Erst kurz vor Schluss gelang uns durch eine feine Einzelleistung der Siegtreffer. Und so gingen wir, man glaubt es kaum, ungeschlagen als Gruppenerster in die Endrunde!

Hier trafen wir nun auf die 2004er Mannschaft aus Cannstatt. Erstaunlicherweise lief es hier von Anfang an besser als vorher noch gegen die ein Jahr jüngere Mannschaft. So lagen wir nach verwandeltem Foulelfmeter und schönem Kontertor schnell 2:0 vorne. Doch dann wurde es durch einen Weitschusstreffer des Gegners noch einmal spannend, letztendlich konnten wir den Sieg aber über die Zeit retten. Im anschließenden Halbfinale standen wir wieder den Jungs aus Echterdingen gegenüber, und auch diesmal hieß das Ergebnis nach wiederum schönem Spiel auf beiden Seiten am Ende der Spielzeit 1:1. Also mußte diesmal ein Neunmeter-Schießen ran, eine neue Erfahrung für uns bei einem Feldturnier. Doch auch hier machte sich das Training bezahlt: Während unser auf der Linie gewohnt starker Torwart 2 Schüsse parieren konnte, verwandelten schon unsere ersten 4 Schützen (und Schützinnen!) sicher. Wir standen also im Finale!

Hier ergab sich nach sehr freundschaftlicher Begrüßung mit Trainer und Spielern vom SV Gablenberg ein tolles Spiel mit deren 2003er Mannschaft. Allerdings wollte trotz einiger Chancen und tollem Fight auf beiden Seiten kein Tor fallen und so ging es abermals ins Neunmeter-Schießen. Natürlich war hier die Aufregung noch größer, lockte doch ein Pokal von wirklich beachtlichen Ausmaßen! Und so hielt der gegnerische Torwart leider unseren ersten Schuss und setzte uns damit unter Druck. Glücklicherweise war aber der sonst so böse Torpfosten beim zweiten Schuss der Gablenberger auf unserer Seite und verhinderte ein Davonziehen der Gegner. Den vierten Schuss konnte unser Torwart sogar wieder parieren, während unsere restlichen 4 SpielerInnen keine Nerven mehr zeigten und ihre Neunmeter alle eiskalt verwandelten. Das Unglaubliche war vollbracht, wir waren Turniersieger!!

Für den Trainer allerdings kein Zustand, über den er sich lange freuen konnte, denn er hatte nach dem gewonnenen Viertelfinale leichtsinnig einer Wasserflaschen-Dusche (nein, kein Bier, keine Apfelsaftschorle!!) im Falle des Turniersiegs zugestimmt. Was sich jetzt bitter (und sehr nass-kalt) rächen sollte… 😉

Die angehängten Bilder können die Freude von Spielern und Trainer am besten ausdrücken. Ein für alle langer Turnier-Sonntag hatte ein tolles Ende gefunden. So kann’s gerne weitergehen.

Viel Spaß mit dieser tollen Truppe, Jonas!!

E3 Bild 3

E3 Bild 1

E3 Bild 2

E3 Bild 4